0172 7601806
TODO

Der Stifter Wolfgang Froese

Wolfgang Froese wurde 1947 in Dresden als Sohn einer Kaufmanns­familie geboren. Nach dem Schul­abschluss erlernte er den Beruf eines Kellners im Hotel- & Gaststätten­wesen, um danach zur See zu fahren. Das gestaltete sich zu DDR-Zeiten jedoch schwierig, sodass er erst einmal zur Armee ging und eine Küchen­ausbildung absolvierte.
Nach der Armeeentlassung arbeitete er in einem bekannten Dresdner Restaurant, dem „Luisenhof“ (Balkon von Dresden), und schloss erfolgreich seine Meister­ausbildung ab.

Urkunde

Es folgten Arbeitseinsätze im:

Ab dem 01.09.1990 begann er mit dem Aufbau seines Gastronomie­unternehmens. Den Grundstock bildete das Restaurant „Kettenkasten“. Die Eröffnung war am 7. Mai 1991.
Der „Kettenkasten“ mit maritimem Charakter, bürgerlicher Küche und viel frischem Fisch ist eines der bekanntesten Restaurants in Warnemünde.

1992 wurde der Grundstock für den Neubau des Hotels „Zum Kater“ gelegt, das 1997 eröffnet werden konnte (gegen den Willen der Stadtoberen).

Da kein Nachfolger in Sicht ist und bereit steht, gründete er 2014 die gemein­nützige „Wolfgang Froese-Stiftung“.
Das Stiftungsanliegen ist vor allem:

Zweck der Stiftung

Die Stiftung fördert wohltätige Projekte. Die Schwerpunkte sind:

Das Stiftungsvolumen beträgt im Moment 2.500.000 €, es wird durch Zustiftungen erhöht.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, können auch Sie mithelfen, diese Projekte zu unterstützen.
Dafür steht Ihnen folgendes Konto bei der Deutschen Bank zur Verfügung:

IBAN: DE53 1307 0024 0140 2445 00
BIC: DEUTDEDBROS

Wenn Sie eine Spendenquittung benötigen, geben Sie bitte Ihre Adresse im Verwendungszweck der Überweisung an.

Vielen Dank im Voraus!